Simon Nagl

Simon Nagl

Simon Nagl wurde 1978 in Bad Reichenhall geboren und wuchs in Ruhpolding auf. Sein Cellostudium absolvierte er an der Universität Mozarteum Salzburg bei Prof. Wilfried Tachezi und Marcus Pouget. Während seiner Studienzeit war er mehrere Male Solocellist der Jungen Philharmonie Wien sowie des Wiener Jeunesse Orchesters. Meisterkurse belegte er unter anderem bei Wolfgang Böttcher und Claude Starck. Im Mozarteumorchester Salzburg wirkt er regelmäßig als Gast mit. Konzertreisen führten ihn nicht nur durch Europa, sondern auch nach Asien und Südamerika.

Seit einigen Jahren bildet er sich auch auf dem Kontrabass fort. Simon Nagl unterrichtet an den Musikschulen Traunstein, Traunwalchen und Inzell. An der Universität Salzburg absolvierte er zudem ein Aufbaustudium in Kulturmanagement.

Er ist Projektleiter des Chiemgau Jugendsymphonieorchesters sowie Gründer und künstlerischer Leiter der Ruhpoldinger Opern- und Konzerttage.

Loading