Johann Niedermaier

Johann Niedermaier

Der Harfenist Hans Niedermaier stammt aus Seebruck am Chiemsee. Der Volksmusik fühlt er sich ebenso stark verbunden wie der klassischen Musik und dem Harfenunterricht. Er ist als Musikant durch zahlreiche Ensembles im Alpenraum bekannt. Dazu gehören u.a. die Zirbelstub’n Musi oder die Kraxenbacher Musikanten. Auch als Orchester- und Kammermusiker wirkte er schon bei vielen Projekten z.B. der Tiroler Festspiele Erl oder dem Mozarteumorchester Salzburg mit.

Hans Niedermaier studiert Konzertharfe und Instrumental- und Gesangspädagogik an der Universität Mozarteum in Salzburg bei Stephen Fitzpatrick. Beide Studien schloss er bereits mit dem Bachelor of Arts ab. Neben zahlreichen Meisterkursen waren seine Wegbereiter im Bereich der Volksmusik u.a. Hans Auer und Moritz Demer.
Seine pädagogische Tätigkeit lebt er als Referent auf Volksmusikkursen in Deutschland, Österreich und Italien sowie im Bereich Musikerziehung und Sozialpädagogik als Lehrer in der Kinderpflegeausbildung am Beruflichen Schulzentrum in Mühldorf am Inn.

Seit September 2018 unterrichtet Hans Niedermaier an der Musikschule Inzell die Tiroler Volksharfe.

(© Bild: Gisela Schregle 2014)

Loading